Gustav

Nach eigener Überzeugung „der älteste Mann der Welt“. Weihnachten und Ostern wurden in seiner Kindheit nicht gefeiert. Der Grund: „Jesus war noch nicht geboren“ (Originalton).
Nach außen hin ein rechtes Ekel, im Grunde seines Herzens aber edel, hilfreich und gut, allerdings auch unbedingt authentisch – ohne Wenn und Aber.

Jesse Jazzman

In seiner Heimat gefeierter Jazztrompeter, begnadeter Sänger mit unverkennbar souligem Sound in der Stimme. Armstrong Schüler.

Liebt deutsch – englische Medleys. Lieblingssong: „Schwarzbraun ist die Haselnuss, schwarzbraun bin auch ich…“.

Vogel Pedro

Kommt im Kinderprogramm zum Einsatz. Genannt „Marmelade“ wegen seines lustig bunten Aussehens. Bürgerlicher Name: Norbert Hans Wilhelm.

Aufgrund eines Gen Defektes stumm, aber immer zu einem Streich aufgelegt. Kostet sein Herrchen Nerven.

Hase Horst

Teilweise saisonbedingt verhindert, weil mit Herstellung und Vertrieb von Ostereiern voll ausgelastet. Ansonsten frech wie Dreck.Pflegt Bauchrednern gegenüber eine natürliche Abneigung, denn die haben laut Horst ein „Hanuta Syndrom – einen an der Waffel“. Bringt Micha oft an den Rand des Wahnsinns. Für den laut Horst „meistens ein sehr kurzer Weg“ .

Storch Fiete

Bei DSDS gescheitert, dennoch überzeugt von den eigenen Gesangsqualitäten. Hat sich ganz a-typisch ausgerechnet in einen Frosch verliebt, den er tragischerweise beim Knutschen versehentlich verschluckt.
Hatte ihn sprichwörtlich „zum Fressen gern“. Aber dann nimmt zum Glück alles noch ein versöhnliches Ende.

Trainer Micha

Hat als Bauchredner seinen Beruf „an den Nabel“ gehängt. Von seiner Mannschaft geliebt, im Tagesgeschäft aber allenfalls Stichwortgeber.Stößt immer wieder an seine Grenzen, ohne deshalb zu verzweifeln.
Bemüht, auch im Kommunikationschaos die Übersicht zu behalten. Gelingt ihm nicht immer.

Die Bank

Strauß Franz Josef

Reinkarnation eines ehemaligen bayrischen Spitzenpolitikers, spricht und singt entsprechend  „dialektisch“, z.B. den „Preußenjodler“. Sakra!

Affe Hugo

Mag es nicht, wenn man ihm zu nahe kommt: „Ich bin ein Affe, nicht dein Lover“. Lieblingswitz: „Warum gibt es mehr Menschen als Affen? Weil es im Bett mehr Spaß macht als auf den Bäumen. Hu-ha-ha-ha-ha-ha…“  Affenstark!!!

Das Baby

Trägt keine Windeln, denn die Mama ist der Ansicht: „Der Hintern braucht Luft.“ Lieblingssong: Babysitterboogie. Weiß im zarten Säuglingsalter schon, wo der Bartel den Most holt: „Noch bin ich klein und schlaf´ allein.  Doch bald bin ich groß und dann geht´s looos.“ Früh übt sich.

©2016 Michael Schmidt | Impressum